EU: Bis 2035 alle Neuwagen emissionsfrei

EU: Bis 2035 alle Neuwagen emissionsfrei

Die EU-Kommission will, dass alle Neuwagen ab 2035 keine Treibhausgase mehr ausstoßen. Zudem schlägt sie eine Importabgabe auf klimaschädliche Produkte vor.

Die Europäische Kommission hat ihr „Fit for 55“ betiteltes Gesetzespaket für eine erhebliche Reduzierung des Treibhausgas-Ausstoßes vorgestellt. Neben der Reform des Emissionshandels beinhaltet es etwa das faktische Ende des Verbrennungsmotors bis 2035 und eine Kerosinsteuer für innereuropäische Flüge. Brüssel will die europäische Wirtschaft so darauf vorbereiten, bis 2030 mindestens 55 Prozent weniger Treibhausgase im Vergleich zu 1990 auszustoßen.

Die EU-Kommission will, dass ab 2035 keine herkömmlichen Benzin- und Dieselautos mehr neu zugelassen werden. Der Vorschlag sieht vor, dass in der EU dann nur noch emissionsfreie Neuwagen auf die Straße kommen. Dies können nach derzeitigem Stand der Technik nur reine E-Autos leisten. Dabei soll es jedoch eine Überprüfungsklausel geben. Demnach soll alle zwei Jahre analysiert werden, wie weit die Hersteller sind; 2028 soll ein großer Prüfbericht folgen. Theoretisch könne das Datum 2035 noch verschoben werden.

Der deutsche Automobilverband VDA bezeichnete den Wert von null Gramm CO2 ab 2035 für Hybride als „innovationsfeindlich und das Gegenteil von technologieoffen“.

Die bislang geplanten Termine gehen bei deutschen Herstellern weit auseinander: Bei Mercedes-Benz soll die Flotte erst ab 2039 CO2-Neutralität erreichen. Opel will schon 2028 nur noch auf E-Autos setzen und Audi 2033 die letzten Verbrenner fertigen. VW will zwischen 2033 und 2035 – zunächst nur in Europa – umsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.