Video: Lotus 3-Eleven fährt Topzeiten auf dem Nürburgring

Im Februar des kommenden Jahres beginnt die Serienproduktion des Lotus 3-Eleven. Auf dem Nürburgring durchlief er bereits erste Testfahrten und ergatterte sich mit 7:06 Minuten dort eine der Bestzeiten überhaupt. Von dem Sportwagen werden nur 311 Einheiten gebaut, von denen die ersten im April 2016 ausgeliefert werden sollen.

Mit seiner Leichtbau-Karosserie und dem offenen Cockpit wiegt der Eleven-3 nur 900 Kilogramm. Angetrieben wird er von einem V6-Turbobenziner, der 456 PS leistet. Trotz der kleinen Auflage, wird es ihn in zwei Varianten geben, Road und Race. Letztere verspricht ein optimiertes Aerodynamik-Kit und ein sequentielles Getriebe. Der Sechspunkt-Gurt für den Fahrer hat eine FIA-Zulassung.

Der Lotus 3-Eleven setzt sich nicht nur durch seine Topzeiten auf dem Nürburgring auf das oberste Podest, sondern auch durch seinen Preis. Bei wahrscheinlich 112.500 Euro wird er der bislang teuerste Lotus sein. Die Race-Version wird voraussichtlich sogar 161.500 Euro kosten.