Lamborghini präsentiert Aventador LP750-4 SV Roadster

lamborghini-aventador-sv-roadster02

Schon im Frühjahr zeigte Lamborghini seinen Aventador LP750-4 SV beim Genfer Autosalon. Nun präsentierten die Italiener bei der Monterey Car Week in Kalifornien seinen offenen Bruder. Auch hier wird der V12-Saugmotor verbaut, der bei 6,5 Liter Hubraum etwa 750 PS leistet. Damit erreicht der Superveloce Roadster mehr als 350 km/h und knackt in nur 2,9 Sekunden die Hunderter-Marke. Superveloce bedeutet im Deutschen „superschnell“, den Beinamen hat er sich also verdient.

lamborghini-aventador-sv-roadster03 lamborghini-aventador-sv-roadster

Im Gepäckraum befindet sich für den Regenfall ein zweiteiliges Hardtop aus Carbon, wobei beide Teile nur knapp sechs Kilogramm wiegen. Wer bei aufgesetztem Dach dennoch nicht auf den Motorensound verzichten will, kann per Knopfdruck die Heckscheibe absenken. Ein Highlight ist die ISR-Box. Das automatisierte Schaltgetriebe ist laut Hersteller das am schnellsten zu schaltende Getriebe der Welt. Es überträgt die Kraft auf alle Räder. Die elektronisch gesteuerte Haldex-Kupplung verteilt das Antriebsmoment auf die Achsen. Auch der Roadster bekommt adaptive Dämpfer und eine adaptive Lenkung.

Mit einem Preis von 425.000 Euro wird er 35.000 Euro mehr kosten als der Coupé. Allerdings werden nur 500 Modelle gebaut.

© Bilder: Lamborghini