718 PS für den Jeep Grand Cherokee

Grand Cherokee SRT8_Geiger Cars_2015_01

SUV brachial. Der über 2,4 Tonnen schwere Jeep Grand Cherokee 6.4 SRT Hemi V8 bekam vom Münchener Tuner Geiger Cars mal eben 718 PS spendiert. Damit beschleunigt er genau wie ein Lexus LFA, der Gumpert Apollo Sport und der Porsche 911 GT3 RS (997) auch in nur 3,9 Sekunden auf 100 Sachen.

Mit seinen serienmäßigen 468 PS ist der Jeep Grand Cherokee 6.4 SRT Hemi V8 durchaus kein Schwächling, aber die Tuner von Geiger Cars sind ja bekannt für ein kräftiges Leistungsplus und so gibt es für das Dickschiff mal eben 718 PS. Mit dieser Kraftkur entlocken sie dem 6,4-Liter-Hemi-V8 maximal 776 Nm Drehmoment. Damit schießt der aufgebrezelte Ami dann in nur 3,9 Sekunden von 0 auf 100 und schafft es bis auf 295 km/h. Damit erreicht er im Vergleich zum Serien-SUV eine um 38 km/h höhere Endgeschwindigkeit. Eine Kombination aus einem Ladeluftkühler, einem 2,9-Liter-Kompressor und einer Motorbearbeitung inklusive Kolbenaustausch sowie einer Softwareabstimmung bringt viel mehr Power ins Gehäuse. Und dabei muss man im Vergleich zur brachialen Leistungssteigerung nur einen geringen Aufpreis von rund 24.000 Euro auf den Tisch blättern. Für 1.250 Euro extra gibt es Sportfedern und für 5.490 Euro mehr gibt es den 22-Zoll-Komplettradsatz.

Bilder: © Geiger Cars