Neue Mercedes S-Klasse mit 720 PS – „Projekt S65“ von VOLTAGE DESIGN

Die Tuningschmiede VOLTAGE DESIGN hat sich als wahres Wunderkind der Branche erwiesen. Erst im Jahr 2013 gegründet, hat sich das in der Nähe von Aschaffenburg gegründete Unternehmen innerhalb kurzer Zeit am Markt etabliert. Die ist nicht nur der talentierten Geschäftsführung von Alexander Mantler zu verdanken, sondern auch den kreativen und innovativen Entwicklungen. Entwicklungen wie dem neuen „Projekt S65“ von VOLTAGE DESIGN.

Umfangreiches Aerodynamikpaket

„Projekt S65“, dieser Name klingt wie die Bezeichnung eines ambitionierten Projektes aus einer alten technischen Utopie, aus Romanen, in denen die Gesetze der Physik gelegentlich Urlaub nahmen, damit die Ingenieure sagenhaftes vollbringen konnten. Mit einer solchen Assoziation geht man an das neue Projekt von VOLTAGE DESIGN natürlich mit hohen Erwartungen, die nicht enttäuscht werden wollen. Doch wenn man sich den Wurf der Tuningschmiede ansieht, läuft man nicht Gefahr, dass dies geschieht. Für das „Projekt S65“ haben sich die Jungs von VOLTAGE DESIGN einen – einige werden es bereits erraten haben – AMG S65 vorgenommen und ihm ein knapp 25.000 Euro teures Aerodynamik-Paket verpasst, welches neue Seitenschweller, Front-, Dach- und Heckspoiler, neue Flügel für die Frontschürze, Spiegelkappen und Seitenembleme von VOLTAGE beinhaltet. Soll noch eine neue, aus Carbon gefertigte Motorhaube drauf, muss der künftige Fahrer des „Projekt S65“ noch einmal 3.000 Euro investieren.

680 oder 720 PS

Wie es sich für ein ambitioniertes Projekt gehört, haben sich die Jungs der Tuningschmiede auch den Motor vorgenommen. Der Zwölfzylinder mit dem Hubraum von 6,0 Litern war schon von Haus aus nicht von schlechten Eltern, doch VOLTAGE DESIGN konnte noch ein paar Pferde drauflegen und am Drehmoment schrauben. Herausgekommen ist eine Leistung von 680 PS und ein maximales Drehmoment von 1.100 Nm. Bei 300 km/h ist Schluss. Das für die Leistungssteigerung verantwortliche Steuergerät VD Stage ONE gibt es für weniger als 4.000 Euro. Allerdings geht da noch etwas. Wer 4.000 Euro mehr übrig hat, kann seinem „Projekt S65“ auch das Motorsteuergerät VD Stage TWO verpassen lassen. Damit leistet der AMG S65 satte 720 PS und bringt ein maximales Drehmoment von 1.150 Nm. Mit diesem Steuergerät ist erst bei 320 km/h Schluss.

Vierkolben-Bremsanlage

Da sich der Fahrer des „Projekt S65“ leider nicht in einer Utopie befindet, in welcher die Naturgesetze der Physik ab und an mal in einer Bar verschwinden und sich einen Cocktail genehmigen, muss natürlich auch diesem Umstand Rechnung getragen werden. Damit der Wagen mit der neuen Leistung nicht über das Ziel hinausschießt, haben die Jungs von VOLTAGE DESIGN dem AMG S65 noch eine neue Vierkolben-Bremsanlage aus Carbon und Keramik verpasst, die für knapp 15.000 Euro zu haben ist. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die neue Bremsanlage den Wagen 30 Kilogramm leichter macht.

[Bilder: Miranda Media]